Gehe zu…
on YouTubeRSS Feed

12. August 2020

Ein Satirebild zur Haushaltslage 2012 der Stadt Werl


Werl Titanic

3 Antworten “Ein Satirebild zur Haushaltslage 2012 der Stadt Werl”

  1. Kasper
    1. Dezember 2012 am 10:47

    Ich musste heute über den Artikel schmunzeln, wo der Brudermeister Billecke um monatlichen Zahlungsturnus der Grundsteuern bei der Stadt nachgefragt hat….. Das der ach so tolle CDU Kreis-Bundestagsabgeordnete jetzt sogar eine Änderung des Grundsteuergesetzes prüfen lassen will (Dank der Nachfrage des Soester Anzeigers!) ist dann noch das Sahnehäubchen dieser Plattitude… Frage mich langsam, ob Werl ein Tollhaus von politischen Dauerschläfern und Nietenzählern (Nietenwählern?) ist? Vielleicht sollte mal jemand fragen, ob man nicht am besten täglich zahlen darf… vielleicht fällt dann so weniger auf, dass die Werler Kommunalpolitik haushaltspolitisch in ungeheuerlicher Art und Weise versagt hat und jetzt frech die Bürger gemolken werden ?????????????? Die Titanic-Anspielung gilt nicht nur für die Schulden, sondern auch für große Teile der Werler Politik !

  2. Nicki
    4. Dezember 2012 am 15:33

    MAL HALBLANG … da fehlen auf dem Bild jede Menge Personen ! Der Bürgermeister ist doch auch nur ein kleiner Fisch im Ganzen Werl-Filz-Teich. Ihn jetzt als alleinigen Sündenbock zu sehen ist einfach zu kurz gedacht und irgendwie nicht besonders fair. Letztendlich tragen doch fast alle Ratsmitglieder der vergangenen 25 Jahre durch ihre selbstverliebten und oft kurzsichtigen Fehlentscheidungen die Hauptschuld an der Werler Stadt-Pleite…

  3. 5. Februar 2013 am 16:20

    Thema : Das Lied vom Untergang /
    Auf der Titanic hat die Kapelle auch bis zum Schluß gespielt. Nur wird die frohe musikalische Botschaft in Werl nicht von der Kapelle gespielt, sondern vom Soester Anzeiger, auch wenn fast niemand das Propaganda-Blatt des Captains liest. Wahrscheinlich rühren die 1.386 Besucher pro Tag auf m Anzeiger allein von den Ratsherren im Kreis Soest. Man ist halt gerne unter sich.

    Merke : Die Ratsherrn machen im Soester Anzeiger von sich reden oder auch nicht. Die Vorstände von Banken im Bundesanzeiger Online.

    http://aufgewachter.wordpress.com/2013/02/04/wieviel-online-besucher-hat-der-soester-anzeiger/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Weitere Geschichten ausAllgemein