Gehe zu…
on YouTubeRSS Feed

23. Mai 2019

Anträge

„Koordinierungsstelle Förderung“ So wollen Werler SPD und CDU wieder 70.000 Euro/Jahr für eine neue Unsinnsstelle verknallen!

[yasr_visitor_votes size=“large“]     Betr.:Antrag auf unverzügliche Einberufung einer  Sonderratssitzung, bezüglich der Rücknahme des Ratsbeschlusses zur Schaffung der teuren Stelle eines eigenen Werler „Förderkoordinators“/ Koordinierungsstelle Förderung.  Begründung: Ganz besonders  in einer finanziell derart schwer angeschlagenen Kommune wie Werl dürfen die alten Fehler der „Förderitis“ nun nicht wieder neu belebt werden. Die (auch) haushaltspolitisch  gescheiterte Mehrheitspolitik

UNGEHEUERLICH! WERLER RAT STIMMT GESCHLOSSEN GEGEN VERURTEILUNG DER ATTACKE AUF KATHOLISCHEN GEMEINDEPRIESTER!

[yasr_visitor_votes size=“large“]   Schaden für das Image der „Wallfahrtsstadt“ Werl dürfte nach dieser  „Abstimmung“ wohl leider irreparabel sein!? Die  gescheiterte Werler Mehrheitspolitik, die die Werler Bürger immer kräftiger abkassiert,  unsere Stadt bereits in den Ruin getrieben hat, (z. Bsp. alleine ca. 150 Millionen Euro in den letzten 25 Jahren an Bankzinsen verschleudert hat), die Werler

Termin der Sonderratssitzung wegen Attacke auf Werler Gemeindepriester.

[yasr_visitor_votes size=“large“] Die Sonderratssitzung, bezüglich der Attacke auf einen katholischen Gemeindepriester im Lidl, findet am Donnerstag, den 16.11.2017 um 17:00 Uhr statt.  Alle interessierten Werler Bürgerinnen und Bürger sind zu dieser öffentlichen Sondersitzung im Ratssaal des Werler Rathauses herzlich eingeladen. In der Bürgerfragestunde, zu Beginn der Sitzung, können von Werler Einwohnern auch Fragen an den  Bürgermeister gestellt

Katholischer Gemeindepriester wird in Werler Supermarkt bedrängt und als „Schwein“ und „Ungläubiger“ diffamiert! WP! stellt darum entsprechenden Antrag für eine unverzügliche Sonderratssitzung

[yasr_visitor_votes size=“large“] Ratsfraktion WP – Werler Protestwähler Werl, 24.10.2017 Olakenweg 8 59457 Wallfahrtsstadt Werl Bürgermeister der Wallfahrtsstadt Werl Hedwig-Dransfeld-Straße 23-23a 59457 Werl   Antrag auf unverzügliche Einberufung einer Sonderratssitzung, bezüglich des am 21.10.2017 in der Werler Presse geschilderten Übergriffs gegen einen katholischen Gemeindepriester.   Ratsanträge: Der Rat/Bürgermeister der Wallfahrtsstadt Werl verurteilt offiziell und mit aller

Sonderratssitzung 30.05.2017 – WP! entlarvt den Werler 100 Millionen Euro (Straßenschäden-)Schuldenberg!

[yasr_visitor_votes size=“large“] Stellungnahme der WP!-Ratsfraktion zur anstehenden Sonderratssitzung am 30.05.2017.   Die  Kostenschätzungen, wonach  viele Grundstückseigentümer der Kunibertstraße nun mit  hoch-fünfstelligen Straßenausbaubeiträgen zu rechnen haben, ist leider nicht nur ein weiterer, rein statistischer Beleg, für die fragwürdige Haushaltspraxis dieser Kommune. Die sogenannten „Straßenausbaubeiträge“ werden ausschließlich vom Rat der Stadt Werl, und zwar per eigener Satzung,

Schock für Werler Bürger – Einzelne Bürger sollen für sog. „Strassenausbau“ jetzt bis zu 70.000,- Euro dazu zahlen – WP! stellt hierzu kritische Ratsanträge!

[yasr_visitor_votes size=“large“] NEUER SCHOCK FÜR WERLER BÜRGER! EINZELNE ANLIEGER SOLLEN BIS ZU 70.000,- EURO !FÜR DIE STRASSENERNEURUNG DAZU ZAHLEN! WP! STELLT HIERZU RATSANTRÄGE!   Liebe Werler Mitbürger/innen, viele  Grundstückseigentümer/innen wissen immer noch nicht, dass neben quasi unbegrenzten Grundsteuerhebesätzen, auch in Form von astronomischen Strassenausbaubeiträgen/Kanalerneuerungsgebühren ein enormes, finanzielles Risiko für unbescholtene Hauseigentümer besteht! Leider hat es

Soester Anzeiger berichtet von sexuellen Übergriffen auf mehrere Kinder im Werler Freizeitbad! WP! stellt erneuten Ratsantrag für deutlich verbessertes Sicherheitskonzept.

[yasr_visitor_votes size=“large“]   Wie der Soester Anzeiger in seiner Ausgabe vom Dienstag, dem 11.4.2017 ausführlich berichtet, kam es am vergangenen Sonntag im Werler  Freizeitbad zu mehreren „sexuell motivierten Übergriffen“ auf  minderjährige Mädchen im Alter zwischen 11 – 14 Jahren. Der Tatverdacht richtet sich, laut dem vorliegenden Pressebericht gegen mehrere junge Männer, die aus Syrien und

WP!- für eine verbesserte Vereinsförderung in Werl!

[yasr_visitor_votes size=“large“]   Vorkommentar: Ein vielfältiges und aktives Vereinsleben sollte auch denjenigen Werler Vereinen finanziell erleichtert werden, die nicht die kommunalen, sondern ihre eigenen Anlagen nutzen! Statt froh darüber zu sein, dass Werler Vereine ihre eigenen Anlagen in großer Eigenverantwortung privat betreiben, wurde besonders von der Werler CDU an einer möglichen und zudem äußerst maßvollen,

Droht neuer Schildbürgerstreich ….? DAS FANTASIE-STADTJUBILÄUM – 2018

[yasr_visitor_votes size=“large“] Wie zumindest alle älteren Werler Mitbürger/innen noch genau wissen, beging man im Jahre 1972 in Werl ein pompöses „700-Jahre-Stadtjubiläum“, samt Sonderdrucken, Post-Sonderstempel, Einladung eines Kardinals, Politikern etc. .! Erstaunlich, wie schnell offenbar in Werl die Zeit vergeht, Albert Einstein sähe in Werl wahrscheinlich sogar ganz neue Dimensionen seiner Relativitätstheorie, denn nach nur 46

Ältere Posts››